Fleurop Startseite

Herbst-Floristik: Trendfarben Rot und Violett gehören in die Vase

Hurra, der Herbst ist da! Und mit ihm kommen auch in Sachen Floristik neue Farben- und Sortentrends. Mehmet Yilmaz, Fünftplatzierter bei der Weltmeisterschaft der Floristen 2015, verrät seine persönlichen Herbst-Highlights: Die Farben Rot und Violett spielen in dieser Saison die Hauptrolle.

Mehmet Yilmaz©Fleurop AG

Mehmet Yilmaz©Fleurop AG

Mit dem goldenen Herbst kommt auch die Gemütlichkeit: Spaziergänge durch den bunten Blätterwald, kuschelige Nachmittage bei heißem Tee, Kastaniensammeln mit den Kleinen – und natürlich die Lust auf viele neue Dekotrends, um das eigene Heim zu verschönern. Und wie die in puncto Floristik aussehen, weiß einer ganz genau!

Mehmet Yilmaz gehört zu den besten Floristen der Welt. Er holte bei der Weltmeisterschaft der Floristen im Juni dieses Jahres den fünften Platz für sein Heimatland, die Türkei. Der in Deutschland aufgewachsene Starflorist lebt in Bad Neuenahr und hat für die diesjährige Herbstsaison ganz konkrete Vorstellungen von stilvollen Vasenfüllungen: „Für mich sind Rot und Violett die Trendfarben des Herbstes 2015. Sie sollten in dieser Saison die Hauptrolle spielen und nur akzentuiert mit anderen Farben kombiniert werden. Farben wie Mauve und Taupe beispielsweise können wie Gewürze in einem Gericht den beiden Hauptfarben hinzugemischt werden“, erklärt der 38-Jährige. Auch in Sachen Sorten und Optik hat Mehmet Yilmaz klare Visionen von einer modischen Herbstfloristik: „Violette Disteln, kleine feste rote Äpfel und saftige Hagebutten sind die Stars meiner floristischen Herbstkreationen. Ein Strauß oder Gesteck sollte zudem auf keinen Fall zu groß und damit erschlagend wirken. Kompakte, handliche Floral-Designs, die im Raum wie kleine, aber feine Hingucker wirken, sorgen für eine malerische und spielerische Herbstatmosphäre“, so der Top-Florist.

Gibt es in diesem Herbst auch floristische No-Gos? Auch hierauf hat Mehmet Yilmaz eine Antwort parat: „Bereits seit Dekaden werden zum Herbst immer wieder die Farben aus dem warmen Orange-Rot-Bereich verwendet. Diese Farbkombination von Kürbis und Co. empfinde ich als ermüdend, weil sie schon so ausgereizt ist. Deswegen sollte man lieber andere Farben in den Fokus rücken – für mich sind das in diesem Herbst alle kräftigen Violett- und Rottöne.“

Wer jetzt Lust auf strahlend-schöne Herbstfloristik bekommt, hat leichtes Spiel: Rund 6.500 Fleurop-Partnerfloristen deutschlandweit wissen die floristischen Trends fachmännisch, kreativ und kunstvoll in Szene zu setzen. Und wer gern ein wenig Herbst verschenken möchte – kein Problem: Das weltweite Fleurop-Netzwerk ermöglicht es, den individuellen Wunschstrauß in kürzester Zeit an fast jedem Ort der Erde an den glücklichen Empfänger persönlich überreichen zu lassen. Alle Sträuße der aktuellen Herbstkollektion gibt’s auf www.fleurop.de/Shop/herbst.aspx.

Bunter Herbsttanz©Fleurop AG

Wild Roses©Fleurop AG

Beeriger Blütenkorb©Fleurop AG

Weitersagen und bookmarken:
  • Digg
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
  • email
  • Identi.ca
  • MisterWong.DE
  • MySpace
  • RSS
  • Technorati
  • Twitter
  • Webnews.de
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yahoo! Buzz
  • Yigg

Kategorie: Pressemitteilung

Tags:

Kommentare sind geschlossen.

Flickr

Flickr is currently unavailable.

Über Fleurop

Die Fleurop AG hat ihren Sitz in Berlin. Die 100-jährige Firmengeschichte ist beeindruckend. Im Jahr 1908 hatte der Berliner Florist Max Hübner eine geniale Idee: Nicht die Blumen sollten auf die Reise gehen, sondern Aufträge an zuverlässige Blumenfachgeschäfte vor Ort – die Fleurop-Idee war geboren. Weiterlesen »

Fleurops Junge Wilde

Video

Fleurop on Facebook